An meinen Geist

An meinen Geist

eingetragen in: Borderline Akzente, Telenovela | 2

Es gibt jemanden, von dem ich schwer ausgehe, dass er diese Beiträge nach wie vor liest, insgeheim hoffe ich das eigentlich, denn es gäbe mir wenigstens einen Weg mit ihm zu kommunizieren…

Gleichzeitig wollt ich das eigentlich nie zugeben, denn die Befürchtung, dass dann selbst diese Quelle versiegt, weil er sich ertappt fühlt, sitzt tief. Ich möchte auf irgend eine Art mit ihm in Kontakt bleiben, aber es fehlt mir an Ideen, wie ich dies tun soll. Versuche, Ihn zu erreichen, schlagen fehl… Ich sollte los lassen, das ist wohl auch, was er hofft, dass ich täte. Aber ich kann nicht. Nicht ohne von ihm ein klares Statement zu kriegen. Nicht solange noch ein Fünklein Hoffnung da ist.

Solange harre ich aus, warte, hoffe, versuche, mich so gut es geht abzulenken, denn sonst würde ich Gefahr laufen, ihm täglich zu schreiben, ihn in die Enge zu treiben… Es fällt mir so schwer mit Schweigen umzugehen. Manchmal wäre mir jeder noch so laute Streit lieber, als das. Es fühlt sich an, als würde ich innerlich aufgefressen, leerer jeden Tag, bis ich nicht mehr bin. Manchmal sehne ich mich nach diesem Tag, sehne mich danach, endlich nicht mehr weiter kämpfen zu müssen. Ich weiss aber, dass ich das nicht kann, ich weiss, ich werde weiter kämpfen und ich weiss, ich werde solange durchhalten, bis ich hoffendlich endlich mein Leben geniessen kann.

Dennoch, es würde mir um so vieles leichter fallen, wenn ich nicht auch noch Liebeskummer hätte. Wenn ich einfach „nur“ herausfinden müsste, wo es für mich beruflich hin geht, was ich mit meinem Leben anfangen soll… Wenn ich nicht auch noch diese Leere in mir hätte, weil ich im Ungewissen schwimme, weil ich keine Ahnung habe, wie realistisch oder unrealistisch meine Hoffnungen sind, dass alles noch zu einem Happy-End kommt mit diesem Mann… Aber anscheinend gilt es abzuwarten. Ich hoffe, nicht mehr allzu lange, denn ich weiss nicht, wie lange ich das noch kann ohne vollends zu zerbrechen.

Da denkt man, dass Tabletten helfen sollten, einen stabilisieren würden… Aber es bleibt auch so noch so viel Last auf mir und ich weiss nicht mehr weiter.

 

Sorry für den zusammenhangslosen Text, ich hoffe, dass ich irgendwann wieder Dinge schreiben kann, die nicht nur einfach von der Seele wollen, sondern auch für euch Gehalt haben… Bis dahin wünsche ich euch alles Gute 🙂

2 Antworten

  1. Cariloveslife
    | Antworten

    Manchmal haben gerade die dinge, die man unbedingt von der seele schreiben muss, das größte Gehalt!

    • LyrenOrva
      | Antworten

      vielen Dank.. ja, manchmal scheint das wirklich so… sorry für die späte Antwort *schäm*

Bitte hinterlasse eine Antwort