(Mein) Ende

(Mein) Ende

eingetragen in: Nachdenkliches, Telenovela | 0

Ich gab dir Verständnis

Ich gab dir Mut

Ich gab dir Kraft

Ich tat dir gut.
Ich gab dir Zeit

Ich gab dir Unterstützung

Half dir wo s ging

Und doch schiens

Als wäre all das für nichts gewesen denn, was du anfangs noch mit so viel Würde behandeltest wusstest du bald mit Füssen zu treten. Was anfangs mit Liebe gedankt wurde erhielt später nur noch Hohn.

Du nahmst dir heraus zu wissen, was gut ist für mich. Hast mich entmündigt mit deinem Sinn für Richtigkeit. Nahmst mir die Luft zum Atmen durch deinen Entscheid und rissest mir das Herz ent zwei nur um dabei zu zu sehen, wie ich langsam zerbreche.

War es schön? Tat es gut dich einmal mehr darin zu bestätigen, dass du ein schrecklicher Mensch seist? Sich darin zu suhlen, wie sehr man kein Glück im Leben mehr verdient?

Wach auf. Tu es jetzt, auch wenn es für uns vermutlich zu spät ist, aber wach auf. Übernehme Verantwortung für das was ist und lass los was war. Lebe! Fühle! Erlaub dir Freude und erlaub dir Hoffnung, du hast sie verdient.

Dennoch. Zeit liess mich zergehen und liess mich gleichwohl erkennen, dass nicht alles, was so wunderschön ist/war, sich lohnt aufrecht zu erhalten. Nicht jeder Kampf kann siegreich sein. Meiner war es nicht, denn deine Muster waren stärker. Ich lasse los. Gehe weiter. Hoffentlich.

Bitte hinterlasse eine Antwort