Traum(haft)

Traum(haft)

eingetragen in: Schönes, Traum | 0

Mein momentaner Partner ist für ne Woche weg, Tagung in der Nähe, ausgerechnet, von Etienne. Dies führte letzten Samstag zu einem seltsamen Traum, den ich glaube, nun endlich verstanden zu haben. Es war mal wieder einer der Träume, die mir nicht mehr aus dem Kopf gingen und mir irgendwie was sagen wollen… 

Ich wurde von Etienne angeschrieben, wir hatten Kontakt, wenn auch nicht körperlich, sondern schriftlich und bei Treffen zum Kaffee. Wir waren total glücklich, und ich wusste plötzlich, ich musste auf mein Herz hören, musste meinen jetzigen Partner wirklich verlassen, denn ich merkte, dass ich ernsthaft wissen wollte, wohin uns die Reise führte.

So schwer mir das auch fiel, die rechten Worte zu finden, nun wusste ich, warum ich für mich einstand, wozu es sich lohnte zu kämpfen… Es kostete mich Überwindung aber ich konnte endlich den Mut finden zu beenden, was nie richtig war.

Es folgte ein unglaublich harmonischer “Tag“ wobei Zeit für mich in Träumen schwer greifbar ist. Etienne stellte mich seiner Mutter (faktisch unmöglich…) vor, welche mich sofort in ihr Herz schloss, genau so wie ich sie… es war ein echt enorm emotionaler, schöner und friedvoller Moment, der sich mir eingebrannt hatte. Alles war so unglaublich hell, ruhig und fröhlich zur gleichen Zeit. Als wäre ich angekommen. Auch seinen Sohn lernte ich da kennen. Wir alle assen gemeinsam, es fühlte sich vertraut und so richtig an. Er schien mich nicht schlecht zu finden, erzählte mir von sich, ich schloss ihn in mein Herz, auch wenn ich sonst noch so schwierigkeiten habe mit Kindern…

Abschliessend berichtete Etienne mir von seiner Wohnung, die er fand und wir bezahlten die Kaution gemeinsam, weil klar war, wir würden da zusammen unser Leben aufbauen, schauen wohin es uns führen würde. Es war ein so friedvoller Traum aus dem ich am liebsten nicht mehr aufgewacht wäre. 

…und da wurde ich durch lautes Schnarchen aus meinem Wunschtraum entrissen, zurück in die Realität. Stress, schlaflose Nächte, schnarchender Partner, kein Raum für mich… willkommen auf dem Boden der Realität.

Bitte hinterlasse eine Antwort